Hattingen



Wann :   26.06.2010 - 27.06.2010

Wo   :   Neuapostolische Kirche Hattingen-Mitte
               Bruchstr. 29

               45525 Hattingen

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Die Vorbereitung 

 

 

 

 

 













 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Aufbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 










Ich hatte einen ziemlich guten Platz zugeteilt bekommen, denn hier mussten die Gäste alle vorbei, wenn sie auf den Hof wollten, um etwas zu essen oder zu trinken.
 

 

 

 

 

 











Diese Bilder wollte ich einfach mal so an die Wand hängen. Das gestaltete sich aber als besonders schwierig, da ich mir in diesem Fall eine Betonwand ausgesucht hatte.  


 

 

 

 

 

 

 

 

 










 

 

 

 

 

 

 









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 











Meine Blumenaquarelle teilen die Wand mit wundervollen Sonnenblumen einer anderen Künstlerin. Wir sind keine Rivalen, sondern Kolleginnen... 

 

 

 

 

 

























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschafft, meine Kunstwerke hängen alle...auch mein fleißiges Helferlein ist erleichtert. Jetzt folgen nur noch ein paar Kleinigkeiten und dann freuen wir uns auf die Vernissage am nächsten Tag!!!

 

 

 

 

Die Vernissage 

 

 

Es war ein wundervoller Tag. Das Wetter war genial und die Leute strömten zu unserer Ausstellung. Sie fand zeitgleich mit der "Lokal Hero-Woche Kulturhauptstadt Ruhr 2010 statt.
Zunächst wurde auf dem Hof eine kleine Ansprache gehalten, dann folgte ein Musikstück "Wassermusik" von G.-F. Händel und danach begaben sich die Besucher in die unteren Räume der Kirche, um die Kunstwerke zu genießen. Ein besonderes Highlight war die Lesung von Marianne Alteheld-Nass. Hier rechts im Gespräch mit einer Besucherin der Ausstellung.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 










 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 







 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Hermann Drumann, der Organisator dieser Ausstellung,  erklärt den Gästen seine Hattinger Aquarellgemälde.

Dazu passen die Zeilen des "Hattinger Heimatliedes" , Text von Marianne Alteheld-Nass:


                Stolz vom Berg an alten Pfaden
                grüßen Burgen weit ins Land.
                Lieblich an den Ruhrgestaden,
                Hügelketten grün am Rand,
                liegt der malerische Platz.
                Wer in Gassen hier, in queren,
                zwischen Fachwerk bummeln geht,
                um gemütlich einzukehren,
                wird ganz seltsam angeweht
                vom heimeligen Platz.
                               HATTINGEN HAT´S !



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Hermann ist die Erleichterung anzusehen, die Ausstellung ist ein Erfolg, allerdings hat er noch eine spannende Aufgabe vor sich. Er muss noch eine Mauer mit einem Gemälde enthüllen. Für uns alle  heißt das, raus auf den Hof in die warme Sonne...

 

 

 

Das ist sie...die Mauer...noch ist sie verhüllt...

 

 

 

Ein paar Künstler, die zu dem großen Werk beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Detail-Ausschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 











































































Das Gesamtwerk...







Tschüß Hattingen, es waren schöne Tage. Ich komme wieder, spätestens zum Weihnachtsmarkt.  ♥  
...sollte in Hattingen wieder mal eine Ausstellung stattfinden, dann möchte ich gerne mit dabei sein!

(Anmerkung: Die "Mauer- und Kirchenfotos" wurden mir von Günther Lohsträter zur Verfügung gestellt...Danke Günther!)


Auf dem Plakat wird noch einmal der Hintergrund des Wandgemäldes erläutert!